Die OMI-Runde spendet 3500€!

Die Oberministrantenrunde des Dekanates Aschaffenburg-Stadt hat ihren Erlös von 3.500 Euro aus der diesjährigen Christbaumaktion an den ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst Aschaffenburg gespendet. 


Anfang des Jahres waren die Ministranten vieler Aschaffenburger Pfarreien durch die Straßen Aschaffenburgs gezogen und sammelten dabei die ausgedienten Christbäume ein. Gegen eine Spende wurden die Bäume anschließend ins Kompostwerk gebracht und dort von den Aschaffenburger Stadtwerken kostenlos entsorgt. Den Erlös der Aktion übergaben die Oberministranten nun dem ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst in Aschaffenburg. Schon vor der Spendenübergabe besuchten einige der Ministranten die Einrichtung. Die Verantwortlichen zeigten sich sehr erfreut über das Engagement der Ministranten und die Bereitschaft, das erwirtschaftete Geld der Arbeit für Kinder und Jugendlichen mit lebensverkürzenden Erkrankungen zur Verfügung zu stellen. Die Ministranten ihrerseits waren beeindruckt von der Arbeit der Ehrenamtlichen des Kinder- und Jugendhospizdienstes und waren sich am Ende sicher: Unser Geld ist gut angelegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.